Südafrika – ein Traum von einem Land

Wenn man an Afrika denkt, kommt einem gleich eines in den Sinn: Eine Safari in einem Jeep durch die Wildnis, bei der man die grossen 5 – auch „The Big Five“ genannt – also Löwen, Leoparden, Büffel, Elefanten und Nashörner, aus erster Linie und in freier Wildbahn erleben kann. Selbstverständlich ist allein dies ein ausreichender Grund nach Südafrika zu reisen, um dieses einmalige Erlebnis zu leben. Doch Südafrika hat noch so viel mehr zu bieten. Von traumhaften Stränden mit mildem, mediterranen Klima, welche die mehr als 3000 Kilometer lange Küste prägen, über tropische Landzüge im Nordosten, bis hin zu atemberaubenden Nationalparks hat Südafrika wirklich für jeden Geschmack etwas anzubieten.

Das ursprüngliche Südafrika erleben

Wer Südafrika wirklich leben und erleben möchte, plant seine Reise am besten in einem Wohnmobil mit ausreichend Zeit und fernab der typischen touristischen Attraktionen. Die Entfernungen zwischen den Sehenswürdigkeiten sind sehr gross und mehr als einmal wird es vorkommen, dass man mitten in der Steppe und fern von jeglicher Zivilisation eine Nacht verbringen muss – zumindest immer dann, wenn man wirklich das ursprüngliche Südafrika sehen will, denn dieses befindet sich genau da, wo sonst kaum jemand vorbeikommt.

Um Ihre Reise mit dem Wohnmobil möglichst gut zu planen und somit die wichtigsten Punkte zu sehen, bieten Reiseagenturen wie World Wide Wheels Ihnen bereits vorgefertigte Reiserouten, welche je nach Reisezeit variieren können. Diese informativen Routen führen Sie unter anderem an die folgenden, emblematischen Orte:

Nationalparks

Malamala, Sabi Sands, Krüger und Kgalagadi sind vier der wichtigsten und beliebtesten Parks, die man unbedingt besuchen sollte. Hier werden unter anderem Safaris in Prärie angeboten. Auf diesen Safaris kann man neben den unglaublich schönen Landschaften auch die vielen wilden Tiere Südafrikas von nahem sehen. Die Safaris können je nach Geschmack in Gruppen oder individuell gestaltet werden. In keinem anderen afrikanischen Land gibt es so viele Nationalparks wie in Südafrika.

Garden Route

Der Wilderness National Park, die Knysna Lake Area und der Tsitsikamma National Park bilden den Garden Route Nationalpark. Hier ist für jeden etwas dabei: Wer frische Austern mag, wird in Mossel Bay fündig. Authentische Straussenfarmen gibt es in Oudtshoorn, während man sich in Tropfsteinhöhlen der Cango Caves bei einem Besuch schön abkühlen kann. Auch für Wassersportler ist die Garden Route optimal. Neben den frischen Austern bietet Mossel Bay einen optimalen Spot zum Wellen-Surfen. Am Plattenberg Bay sind die Gewässer etwas ruhiger und bieten optimale Konditionen zum Tauchen, Schnorcheln und Kayaking. Auch das berühmte Port Elizabeth ist Teil der Garden Route.

Kap der Guten Hoffnung & Kapstadt

Die Haupt-Sehenswürdigkeit der Kapregion ist die Kaphalbinsel mit dem Kap der Guten Hoffnung (dem südwestlichsten Punkt Afrikas) und dem Cape-Point-Tafelberg, der mit 1‘086 Metern Höhe einen atemberaubenden Rundblick auf Kapstadt bietet und ein gutes Kletter-Revier ist. Auch die botanischen Gärten in Kirstenbosch sind einen Besuch wert. Unter anderem kann man hier die Nationalpflanze „Königsprotea“ sehen. Sogar Brillenpinguine kann man hier am Boulders Beach aus erster Linie sehen. Die Kolonie besteht derzeit aus etwa 3‘000 Pinguinen. Das Kapland ist in vielerlei Hinsicht etwas Besonderes. Es zeichnet sich durch seine wunderschönen Landschaften, die pulsierende Metropole Kapstadt und auch durch seine weltberühmten Weine aus. Die Kapregion zählt heute zu den beliebtesten Reisezielen Südafrikas.

Johannesburg

Johannesburg ist die Wirtschaftsmetropole des Landes und wird unter anderem auch „ Die Stadt des Goldes“ genannt. Johannesburg ist zwar keine Touristenhochburg, hat aber dennoch einiges zu bieten. Nur 20 Minuten Fahrt von Johannesburg entfernt liegen die Sterkfontein-Höhlen, welche Sie zum Anfang unserer Zeiten zurückführen. In den Höhlen können Malereien aus früheren Zeiten betrachtet werden, und die naheliegenden Ausgrabungstätten werden auch „Wiege der Menschheit“ genannt.

Etwa 45 Minuten von Johannesburg entfernt finden wir Maropeng, eine Stadt, in welcher wir ein interaktives Museum finden. Dieses erzählt uns die Geschichte des Ursprungs und der Entstehung unserer Erde, sowie die der Evolution der Menschen über mehrere Milliarden Jahre.

Wie bereits erwähnt, ist es empfehlenswert, Südafrika mit einem Allradcamper- oder Wohnmobil zu erkunden. Das Land ist sehr gross, und nicht immer ist ein Hotel verfügbar. Dies trifft besonders zu an Orten in der Wildnis, wo ein mobiles Heim sehr viele Vorteile bringt.